Unterschied zwischen einer Radar- und Laser Tempomessung

Der größte Unterschied zwischen einer Radar- und Laser Tempomessung: Laser wird im Gegensatz zu Radar nicht permanent emittiert und kann daher nicht rechtzeitig erkannt werden. Die automatisierten Lasermesssysteme haben einen Arbeitsbereich, d. H. Einen Abstand zwischen 25 und 75 m, von dem aus sie aktiv werden und erst dann erfasst werden können. Außerdem dauert eine Lasermessung normalerweise einen Bruchteil einer Sekunde. Und zu guter Letzt: Der Laserstrahl selbst ist sehr dünn und kann nur erkannt werden, wenn er auf den zu erfassenden Sensor trifft.

Dies sind alles Faktoren, warum selbst die besten tragbaren Radarwarner normalerweise nicht optimal helfen können.

Laser Jammer: Deshalb gibt es die Installationslasersysteme. Sie erkennen Laser nicht nur viel effektiver, sondern können auch die Lasermessung effektiver umgehen.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.